A+ A A-

Beiträge

 

Tanzen – die Sprache der Seele

Das Tanzen gehört zum Menschen wie die Luft zum Atmen.  Als wesentliches Grundbedürfnis des Lebens  entfaltet sich der Mensch im Tanz und stellt den Einklang mit sich und der Umwelt her. Im Tanz führen wir uns bewusst in die Verbindung des Ewigen. Im Tanz verleihen wir unseren Gefühlen Ausdruck, erzeugen innere Kräfte, schütteln Verkrampfungen und Festgehaltenes sprichwörtlich durch die Bewegung ab und erfrischen die Wahrnehmung für uns selbst. Das Tanzen liegt in der Wesensessenz eines jeden Menschen, ist in jeder Kultur zu Hause.

 

 

 

Hawaiianischen Hula tanzen ist wie Lomi für die Erde!

Hula ist Lebendigkeit, Lebensfreude und erfüllte Entspannung im Rhythmus Deines Herzens.Hula-taenzerin-hawaii-01

 

Hula ist der hawaiische Nationaltanz, der die Geschichten, Traditionen und die Kultur von Hawaii bewahrt. Im alten Hawaii gab es noch keine Schriftsprache, die Bräuche, Überlieferungen und Geschichten wurden nur durch Erzählungen, Lieder und eben den Hula weiter gegeben.

 

Die Bedeutung des Hula für die hawaiische Kultur lässt sich am besten durch die Aussage von David Kalākaua (König von Hawaii 1874-1887) ermessen: „Hula is the language of the heart and therefore the heartbeat of the Hawaiian people“ ("Hula ist die Sprache des Herzens und deshalb der Herzschlag des hawaiischen Volkes").

 

 

Hula-  der hawaiianische Krafttanz

Nach den Überlieferungen soll Hula schon vor sehr langer Zeit entstanden sein, als Götter und Menschen zusammen auf der Erde wandelten. Hula steht für die Verbindung mit dem Universum und der Schöpfung selbst. So manche Filme stellten den Hulatanz ziemlich verzerrt dar. Die Essenz des Hula hat wenig mit Kokosschalen-Bikinis auf Touristenmeilen gemeinsam. Beim Hula kommen uns oft gleich zwei Dinge in den Sinn: die Aloha Geisteshaltung, die für Frieden und Liebe steht, und die atemberaubende Ausdruckskraft dieser faszinierenden Tanzkunst!

hula-tanz-diana-schrammAls das Christentum die hawaiianische Kultur zu dominieren begann, wurden alle Formen des Hula verboten. Von 1820 bis 1870 ist es den vielen Hula-Meistern/innen zu verdanken, dass sie die Hula Tradition in geduldiger Abgeschiedenheit bewahrten, bis König David Kalãkaua dem Hula wieder zu allgemeiner Anerkennung und Respekt verhalf.

Der berühmteste Platz der mit Hula in Verbindung gebracht wird, ist Ke `e auf Kauai. Die Energie dieses heiligen Platzes ist unmittelbar spürbar und für jede/n Hula-Begeisterten unbedingt eine Reise wert- so wie Hawaii immer eine gutgemeinte Reiseempfehlung ist!


Hula ist eine jahrhunderte Jahre alte Kunst,
die spirituelle Tiefe, Anmut, Ernsthaftigkeit, Eleganz und Heiligkeit repräsentiert. Hula birgt einen Zauber, der die äußerlich sichtbare Schönheit und Kraft des Tanzes noch übersteigt. Er erfüllt den Tänzer wie auch den Zuschauer mit Aloha. Durch die konzentrierte Wahrnehmung gelangen Tänzer und Zuschauer auf eine höhere Bewusstseinsebene. Wir finden im Hula tiefe Inspiration, Unterhaltung, ein umfassendes körperliches Gesundheitsprogramm und spirituelle Unterweisung. Er sollte immer mit nackten Füßen getanzt werden, um eine gute Anbindung an die Erdenergie zu gewährleisten.


Auf Hawaii besuchen viele Lomi Anwender/innen die Hula-Schulen,
um eine völlige Harmonie von Körper und Geist herzustellen. Das Praktizieren des Hula hilft den Lomi-Anwendern/innen die Gelenkigkeit, Leichtfüßigkeit und Ausdauer zu trainieren, die sie für ihre Lomi Massage gut nutzen können. Viele Lomi Anwender/innen stellen durch den Hulatanz eine Verbindung zwischen ihrem Inneren und dem universellen Sein her und können sich auf diese Weise mit der spirituellen Kraft einer höheren Ebene, ihrem aumakua, für die Lomi-Massage verbinden. Der Hula-Hüftschwung ist eine wirkungsvolle Unterstützung für die fließenden und rhythmischen Bewegungsabläufe in der Lomi Massage.


Die Lebenskraft Mana liegt in den getanzten Worten
, in der Art der Bewegung, in der Harmonie und der Disziplin der Durchführung, die ein  Feld der Einheit erschaffen, um unsere eigene Göttlichkeit zu erfahren. In den Hulaliedern werden mit tief empfundenen Gefühl  Erzählungen, Überlieferungen, Stammesbräuche oder Geschichten festgehalten, die aufgrund lang fehlender Schrift im Tanz überliefert wurden. Jede Bewegung, jede Geste, jeder Ausdruck findet im Hula seine eigene Bedeutung. Es werden auch die Liebe, die Natur, die Tiere, ja auch Geräusche und Tätigkeiten dargestellt, wobei den Händen eine besondere Bedeutung zukommt.

Eine Hulatänzerin verfolgt mit dem Blick immer ihre Hände und schaut nicht ins Publikum.


Laka, die Göttin der Liebe
, der Wälder und der Pflanzen  wird als Schutzpatronin des Hula angesehen. Deshalb sind Waldpflanzen auch ein wichtiger Bestandteil eines Hula-Rituals oder bei Zeremonien, bei denen z.B. ein Blumenkranz, Lei genannt, geflochten wird.

hula-tanz-gruppe-03

  hula-tanz-gruppe-05

 

 

 

 

 

 

 

Es werden zwei Hula Arten unterschieden, welche aber durchaus auch miteinander verschmelzen.

Die traditionellen Grundschritte, Hand- und Armbewegungen und Körperhaltungen, die Hulas, sind Bestandteil auch des modernen Hula Tanzes.

Der Hula Kahiko
ist die alte Form des Tanzes, bei dem nach strengen Protokollen getanzt wird. Meistens wird beim Kahiko Stil mit Sprechgesängen und mit traditionellen Instrumenten wie die Ipu oder Ipu heke (Kürbistrommeln) begleitet.

Der Auana Stil

ist die moderne Form des Hula Tanzes und hat sehr zu seiner weltweiten Verbreitung beigetragen. Dieser lässt viele Freiheiten zu, wird nicht mit ganz so viel Kraft aber dafür eleganter getanzt. Der Hula Auana wird dann oft von moderneren Instrumenten wie der Ukulele oder Gitarre begleitet.
 

Hula Körperhaltung

Es gibt einige wesentliche Dinge in der Körperhaltung beim Hula zu beachten:

-        aufrechte Haltung

-        Schultern bleiben entspannt hängen

-        Brustkorb ist gestreckt

-        Becken ist leicht nach hinten gekippt

-        Knie sind leicht gebeugt

-        Kopf ist gerade in Verlängerung der Wirbelsäule

-        Lächeln :-)

-        Hände sind leicht auf Hüften gestützt

 

hula-tanz-gruppe-04

hula-tanz-gruppe-02

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Die Hula Grundschritte
im Level A meiner Hula- Workshops
1. Lewa

2. Kaholo
3. Hela
4. Kalakaua
5. Ami
6. Úehe 

 

 
hula-tanz-gruppe-07
 hula-tanz-gruppe-01

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Hula

...ist die Sprache deiner Seele, verbindet dich mit allem was ist und führt dich ganz zu Dir. Jede Zelle Deines Körpers darf tanzen und vibrieren. Spüre, atme und genieße bewusst Deine Lebendigkeit im Hier und Jetzt. Hula ist pure Lebensfreude, Hula harmonisiert Körper, Geist und Seele und der Verstand kann endlich loslassen. In Dir angekommen, spürst Du den Ur-Rhythmus des Lebens, der Lomi und der Liebe!
Mahalo! Diana

 

  

 

Infos und Anfragen zu Hula Kursen direkt: 
Diana Schramm 0172 2753945 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Bild 1 Fotolia
Alle anderen: Eigene

 

 

Share

SEIN Magazin

lomi_lomi_wellness_massage

Ein Interview von lomi_lomi_wellness_massage_interview_im_sein 
Redakteur David Rotter mit
Uwe Schneider

 


Alle aktuellen Termine und
das Anmeldeformular auf der
Lomi Akademie Seite:
Klick hier

 

« Juni 2018 »
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Aktuelles aus dem Lomi Blog

Im Blog oft gelesen

Partner

.:: Black & Green ::.

massageliegenhaus-berlin

life-balance-center-massage

Aktuell sind 24 Gäste und keine Mitglieder online

© by Lomi mit Herz | Shop powered by Black & Green